Das zeichnet hochwertige Verbindungstechnik aus

21. Nov 2018 item Redaktion

Verbindungstechnik für Aluminiumprofile auf dem Prüfstand. 

Schrauben statt Schweißen: Das ist seit Jahrzehnten der Kern der Aluminiumprofiltechnik von item. An dieser Stelle haben wir bereits die Geschichte des MB Systembaukastens und die Entwicklung von item seit den Anfängen beleuchtet. Nun widmen wir uns dem Thema der Verbindungstechnik. Zunächst zu den Grundlagen: Es gibt bei item mehr als 30 verschiedene Verbinderarten, die alle denkbaren Anforderungen für rechtwinkelige, variable, kreuzende oder parallele Profilverbindungen erfüllen. Sie stehen in sämtlichen Profilbaureihen zur Verfügung. Doch was sind Qualitätsmerkmale für die Verbindungstechnik von Aluminiumprofilen? 

Qualitätskriterien für Verbindungstechnik

Es gibt Kriterien, die Aufschluss über die Qualität von Verbindungstechnik geben. Von entscheidender Bedeutung ist die Frage nach der Stabilität und Dauerhaftigkeit. Grundsätzlich lassen sich alle denkbaren Belastungen, die hier einwirken können, auf zwei Kräfte zurückführen: Nutverschiebekraft und Nutauszugskraft. Die Nutauszugskraft beschreibt den Versuch, zum Beispiel zwei verbundene Profile mit Gewalt zu trennen und dabei den Verbinder zu zerstören oder aus der Nut herauszuziehen.  Mit der Nutverschiebekraft ist hingegen die Kraft gemeint, die es braucht, ein Profil entlang einer Profilnut zu versetzen – unter der Voraussetzung, dass alles zuvor nach Montagevorgabe verschraubt war. 

Um die maximal erreichbaren Belastungen exakt zu ermitteln, bedient sich item eines standardisierten Prüfverfahrens, bei dem die Verbinder bis zur Versagensgrenze belastet werden. Aber woran erkennt man den exakten Punkt, an dem die Verbindungsstelle defekt ist? Eine Verformung lässt sich mit bloßem Auge nicht erkennen. Durch eine detaillierte Versuchsreihe hat unser Team den Übergang der elastischen Deformation zur plastischen Deformation für jede Variante einer Verbindungsstelle ermittelt. Zur Feststellung der Belastungsgrenze von Verbindungen wird die erforderliche, ansteigende Kraft im Versuch aufgezeichnet. Ist der Übergangspunkt erreicht, wird das Prüfergebnis dokumentiert.

Um weitere, nicht vorhersehbare Einflüsse zu berücksichtigen, wie zum Beispiel starke Temperaturschwankungen, Vibrationen oder Impulsspitzen, wurden Sicherheitsfaktoren für die Belastungsempfehlung berücksichtigt. Damit sind die zulässigen Belastungsangaben zuverlässig abgesichert und können für die statische Auslegung herangezogen werden.

Verbindungstechnik von item

Aufgrund unserer hohen Qualitätskriterien und der Verantwortung gegenüber unseren Kunden sind wir bei unseren Empfehlungen für Maximalwerte jedoch gerne im besten Sinne traditionell. Innovativ sind wir dagegen bei Gestaltung unserer verschiedenen Verbinder: Der Standardverbinder verursacht einen geringeren Bearbeitungsaufwand der Aluminiumprofile und ist sehr einfach in der Handhabung, während der Universalverbinder eine Profilbearbeitung erfordert, dafür aber ein hohes Maß an Flexibilität bietet: nachträglicher Einbau weiterer Streben, Positionsveränderung durch das Lösen und Wiederanziehen der Schrauben, etc. Beim Automatikverbinder ist keine Profilbearbeitung erforderlich, da er stirnseitig direkt in das Profil eingeschraubt wird. So haben auch alle übrigen Profilverbinder markante Eigenschaften, die die unterschiedlichsten Anforderungen an die Flexibilität eines ausgereiften Aluminiumprofilsystems kennzeichnen.

Dadurch finden Kunden von item bei der Verbindungstechnik immer eine passende Lösung für ihr individuelles Projekt: Schnell, verlässlich, dauerhaft. 

Sie möchten immer über alle Neuigkeiten aus der item Welt Bescheid wissen? Abonnieren Sie doch einfach den item Blog über die Box oben rechts!