ESD-Schutz - Sichtbarer Schutz gegen unsichtbare Gefahren

19. Mai 2015 item Redaktion

Die Produktion von Elektronikbauteilen stellt Hersteller beim Qualitätsmanagement vor große Herausforderungen. Gerade in sensiblen Bereichen wie der Energieversorgung müssen alle Bauteile dauerhaft fehlerfrei funktionieren. Um dies zu gewährleisten, benötigen die Mitarbeiter eine optimale Arbeitsumgebung.

Zu dieser optimalen Arbeitsumgebung gehört natürlich auch, dass die Fachkräfte in der Produktion mit fehlerfreien Komponenten arbeiten können. Dies hört sich trivial an, ist aber ein wesentlicher Faktor im Umgang mit elektronischen Bauteilen. Sie können durch elektrostatische Entladungen (ESD) schon vor der Montage geschädigt werden.

Die unsichtbare Gefahr

Problematisch ist ESD aus zwei Gründen: Als Auslöser kommen in einer nicht speziell angepassten Produktionsumgebung sehr viele leitfähige Materialien in Frage. Dies kann der Arbeitstisch oder schon der Transportwagen sein, mit dem die Einzelteile aus dem Lager geholt werden. Auch Menschen können ohne eine spezielle Zusatzausrüstung beim Kontakt mit dem Bauteil eine ESD auslösen. Dazu kommt als zweites Problem, dass ESD praktisch unsichtbar erfolgt. Kritisch sind schon Entladungen von 100 V, was weit unterhalb des Wertes liegt ab dem Menschen eine solche Entladung überhaupt wahrnehmen. Der Schaden selbst ist mit bloßem Auge nicht sichtbar und wird daher nicht erkannt, wenn er nicht sofort zum kompletten Ausfall des Bauteils führt.

Lösungen für den ESD-Schutz

Als Premium-Hersteller im Bereich Elektronik mit einer Spezialisierung auf das Energiemanagement stand deshalb auch die Bachmann GmbH & Co. KG vor der Frage, wie sich die Prozesskette in der Produktion optimal auf die Anforderungen des ESD-Schutzes anpassen lässt. Gleichzeitig sollte jede Arbeitsstation so gestaltet sein, dass die jeweiligen Produktionsschritte durch die Mitarbeiter ohne unnötige Handgriffe und aus einer ergonomischen Position heraus erfolgen können. Wie Bachmann mit item ein umfassendes Konzept für eine gesamte Produktionshalle umgesetzt hat und wie davon auch die Mitarbeiter direkt profitieren, erfahren Sie in einem detaillierten Anwenderbericht.

Wissen

Rapid Prototyping mit 3D-Druck

24. Aug 2016 | item Redaktion

Wie aus dem Nichts entstehen komplexe Strukturen und ganze Gegenstände: 3D-Druck verblüfft stets aufs Neue. Von der innovativen Technologie kann auch...