U-Linie in der Medizintechnik

19. Jul 2017 item Redaktion

Warum die Prozessoptimierung unter Reinraumbedingungen hohe Anforderungen an die Planung und Auswahl der passenden Komponenten stellt.

Maquet ist ein führender Hersteller von Medizinsystemen. Die Produkte des im Jahr 1838 gegründeten Unternehmens kommen vor allem in kritischen Bereichen des Krankenhausbetriebs wie Operationssälen, Intensivstationen und Laborumgebungen zum Einsatz. Entsprechend hoch ist der Qualitätsanspruch an die Produkte und damit die Produktionsumgebungen. Gleichzeitig wird der Konkurrenzkampf auch in der Medizintechnik immer härter, womit neben der bestmöglichen Qualität auch eine bestmögliche Produktionseffizienz nach dem Prinzip der Lean Produktion zum wichtigen Erfolgsfaktor wird. Für einen Testlauf zur Prozessoptimierung einer Reinraumproduktion sollte daher eine bestehende manuelle Montage für eine kompakte Zentrifugalpumpe für den Einsatz in tragbaren Herz-Lungen-Maschinen umgestellt werden.

Arbeitsergonomie in der manuellen Montage

Die Produktion der Zentrifugalpumpen wird unter den sehr hohen Anforderungen an Hygiene und Reinigung nach ISO 13485 und GMP an einem hierauf spezialisierten Standort von Maquet im Dreischichtbetrieb durchgeführt. Allerdings übernahm ein anderer Standort einen Großteil der hier bisher verwendeten Arbeitsstationen. Daher waren die einzelnen Stationen nicht einheitlich und auch nicht modular, sodass die geplanten Optimierungen nicht flexibel durchgeführt werden konnten. Aus diesen Gründen fiel die Entscheidung, die Produktionslinie auf Basis der Lean-Philosophie neu aufzubauen.

Teil der Prozessoptimierung durch die Umstellung zu einer U-Linie mit kurzen Wegen zwischen den einzelnen Montageschritten sollte eine Verbesserung der Arbeitsplatzergonomie sein. Hierzu sollten sich die einzelnen Arbeitsbereiche flexibel so einstellen lassen, dass die sehr unterschiedlich großen Mitarbeiterinnen Werkzeuge und Material in ihrem individuellem Greifraum stets optimal erreichen können. Da sensible elektronische Komponenten verbaut werden, musste zudem ein durchgängiger ESD-Schutz gewährleistet sein.

Prozessoptimierung im Reinraum mit item

Nachdem die internen Planungen für die Umstellung der Produktionslinie abgeschlossen waren, wandte sich Maquet bei der praktischen Umsetzung an item. Dies hatte im Wesentlichen drei Gründe: Die eigene Werkstatt am Standort arbeitete schon länger erfolgreich mit unserer flexiblen Aluminium-Profiltechnik. Mit der Baureihe X stand zudem eine leicht zu reinigende Profilvariante ohne Nuten zur Verfügung, die unempfindlich gegenüber den in Reinräumen typischerweise verwendeten Reinigungsmitteln sind und für die Umsetzung des ESD-Schutzes ableitfähig ist.

Ein mindestens ebenso wesentlicher Punkt für die Entscheidung für item in diesem Projekt war die hohe Verfügbarkeit von item Komponenten und unsere Liefertreue. Im laufenden Dreischichtbetrieb unter Reinraumbedingungen war der Umbau zur U-Linie nicht darstellbar. Es blieb nur ein sehr enges Zeitfenster während der Weihnachtsferien, in denen die Produktion ruhte. Lieferverzögerungen oder nicht lieferbare Komponenten hätten praktisch automatisch bedeutet, dass sich das Projekt um mindestens sechs Monate verschiebt.

Lean-Strategie von unten nach oben

Wichtig war Maquet darüber hinaus eine möglichst enge Einbindung der Mitarbeiter an den manuellen Montagearbeitsplätzen als Basis der eigenen Lean-Strategie. Wer täglich acht Stunden in einem Bereich arbeitet, hat in der Regel auch ein gutes Gespür für mögliche Verbesserungen. Wenn diese sich durch eine flexible Materialbereitstellung, modulare Komponenten und elektronisch höhenverstellbare Arbeitstische einfach umsetzen lassen, verbessert dies nicht nur die Produktionseffizienz, sondern steigert auch die Motivation der Mitarbeiter und die Akzeptanz der veränderten Produktionsumgebung.

Mit dieser Strategie und verlässlichen Partnern hat Maquet es geschafft, die Produktivität an der Produktionslinie um 20 % zu steigern. Dies liegt auch daran, dass die als Team getroffenen Maßnahmen die Durchlaufzeit um 10 % und die den Ausschuss um 8 % gesenkt haben. Einen detaillierteren Einblick in den Aufbau der Lean Production bei Maquet und einen Ausblick auf die langfristigen KVP-Ziele gibt unser kostenfreier Anwenderbericht.

Sie möchten auch in Zukunft darüber informiert sein, wie item schlanke Produktion im Reinraum möglich macht? Dann haben wir etwas für Sie: Abonnieren Sie doch einfach den item Blog über die Box oben rechts!